Beschreibung

Weinbeschreibung

Optischer Eindruck

Der Wein zeigt ein helles Rubinrot mit gedecktem Kern und eine hohe Viskosität.

Geruch

Die Nase offenbart für diese Rebsorte sehr burgundische Eigenschaften und Finesse. Walderdbeeren und reife Himbeeren im Auftakt, dann folgen Gewürznoten von Nelken und etwas Pfeffer. Auch Rosmarin lässt sich entdecken. Nach einiger Zeit im Glas erscheinen weitere rebsortentypische Aromen – allen voran rauchige Anklänge und Speck.

Geschmack

Am Gaumen beeindruckt der gut balancierte, mittelkräftige Körper, den man bei Trollinger in dieser Form leider viel zu selten findet. Feinkörniges Tannin und die lebendige Säure sorgen für eine griffige Struktur. Würzige Bestandteile, wieder Nelken und schwarzer Pfeffer sowie Lakritze eröffnen. Der fruchtige Geschmack von Sauerkirschen und Erdbeeren komplettiert den vielschichtigen Eindruck. Im gut haftenden Abgang finden sich Anklänge an Bittermandeln und Walnüsse.

Gesamteindruck

Ein exzellenter Vertreter der Rebsorte, dessen außergewöhnliche Qualität diesen Trollinger zu einer ernstzunehmenden württembergischen Spezialität macht.

Empfohlene Trinktemperatur

leicht gekühlt bei 14 °C.

Speisenempfehlung

Passt zur regionalen Küche wie Linsen & Spätzle, Gaisburger Marsch sowie zu Spanferkel und herzhaften Vesperplatten.

Analysewerte

Alkohol: 12,5 % vol. │ Zucker: 2,5 g/l │ Säure: 5,1 g/l