Beschreibung

Weinbeschreibung

Optischer Eindruck

Der optische Eindruck zeigt ein mittleres Rubinrot mit dunklem Kern und eine hohe Schlierenbildung.

Geruch

Das Bouquet eröffnet im Auftakt mit einer sehr burgundischen Finesse: Walderdbeeren, Himbeeren sowie eine dezente Andeutung von Unterholz sind unverkennbare Zeugen dieser charmanten Stilistik. Nach einiger Zeit im Glas entströmt auch der Duft von Veilchen und sorgt zusätzlich für ein vielschichtiges Aromenbild.

Geschmack

Dieser hochkarätige Eindruck wird am Gaumen bestätigt, der insgesamt sehr fein wirkt. Die vorhandenen Tannine und die Säure verschmelzen geradezu ineinander und wirken als ein großes Ganzes. Sehr saftig und mit einem guten Trinkfluss ausgestattet, bringt er dennoch genügend Druck für einen exzellenten Wein mit. Süßkirschen, Erdbeeren und etwas schwarzer Pfeffer sowie Lakritze punkten im ersten Anlauf. Ein Hauch pilzige Aromen, die an Champignons erinnern sind ebenfalls ein untrüglicher Hinweis auf diese Rebsorte. Die leichte Salzigkeit im Abgang erzeugt einen weiteren Kick.

Gesamteindruck

Ein Spätburgunder, der trotz großer Feinheit und Eleganz mit einem gutem Körper ausgestattet ist, um auch kräftigere Speisen wie Wild mühelos zu begleiten.

Empfohlene Trinktemperatur

16 °C – 18 °C

Speisenempfehlung

Harmoniert zu Braten- und Wildgerichten wie Ente & Fasan sowie zu Rouladen.

Analysewerte

Alkohol: 13 % vol. │ Zucker: 3,2 g/l │ Säure: 5,7 g/l