Home / Blog / GROSSE SCHÄDEN DURCH MINUSGRADE

GROSSE SCHÄDEN DURCH MINUSGRADE

Frost in Baden Württemberg

In der Nacht zum 20. April 2017 fiel die Temperatur auf bis zu sieben Grad unter null, – mit schwerwiegenden Folgen für die Pflanzenwelt. Obstbauern und Winzer befürchten den größten Frostschaden in Baden-Württemberg seit 26 Jahren.

Leider blieb die Weinmanufaktur Untertürkheim keineswegs verschont.

Gedrückt ist die Stimmung im Betrieb. Zurecht!

“Besonders schlimm ist es, weil wir wegen der warmen Temperaturen der vergangenen Wochen einen Vegetationsvorsprung von 14 Tagen haben”, erklärt unser Vorstandsvorsitzender, Bernd Munk. “Geöffneten Knospen mache Kälte mehr aus als geschlossenen.” „Es sieht nicht gut aus“, sagt auch der Präsident des Württembergischen Weinbauverbands (WVW), Hermann Hohl. Im Gegensatz zu punktuellen Schäden, die im vergangenen Jahr aufgetreten seien, sei in diesem Jahr ganz Württemberg vom späten Frost betroffen. Flächendeckende Ernteausfälle sind die Folge.

Wie groß ist der Schaden?

Laut dem Weinbauexperten Hermann Hohl beläuft sich der Schaden pro Hektar auf bis zu 12 000 Euro. Er geht davon aus, dass mehr als 60 % der Ernte ausfallen.

Wieso schadet Kälte den Pflanzen?

Bei Frost bilden sich Eiskristalle im pflanzlichen Gewebe. Die Eiskristalle zerstören die Zellmembran. Im Zuge dessen bilden sich die bekannten braunen Frostflecken. Frühjahrsblüher sind auf späte Fröste eingestellt. Sie lagern beispielsweise Zucker in den Zellen ein, der den Gefrierpunkt senkt. Die ursprünglich aus Kleinasien stammende Weinpflanze allerdings­ erreicht hier in Europa ihre absolute Kältegrenze, weshalb sie sehr frostanfällig ist. Das einzig Positive das wir in diesem Desaster sehen können ist, dass es für die Weinreben auf längere Sicht erholsam sein könnte. Wenn eine Pflanze zu viele Früchte tragen muss, bedeutet das für sie regelrecht Stress.

Ausblick

Unsere Winzer hingegen können sich dieses Jahr nicht erholen. Die Weinberge müssen dennoch gepflegt und bewirtschaftet werden. Wenn auch die Ernte zu großen Teilen entfällt. Der Jahrgang 2017 wird ein kleiner werden und bereits jetzt beginnen wir uns darauf einzustellen. Zum Glück fiel die Ernte 2016 so reichlich aus!